Zurück zur Startseite:  
Die Bücherkiste
www.detlef-heinsohn.de

Ablauf einer Bücher-
bestellung
Wir über uns
eMail  an uns Bücher-Kategorien 
Autoren Schlagworte
Illustratoren Bildergalerie
Aktuelle Bücherneuzugänge
Zurück zur Übersicht:  Schneider - Kinderbuchserien
 
Schneider - Lackausgaben
in rundum lackiertem festem Hartpappeinband
der 1950er bis 1990er Jahre

Format: 19 x 12,5 cm, lackierter Hartpappeinband, abwaschbar.

Erkennbar durch folgende Zeichen auf dem unteren Teil des Buchrückens: ein lesendes Kind; den FSV-Schriftzug (für Franz Schneider Verlag) bis etwa 1951 oder durch den roten Punkt etwa bis 1962. Ab Mitte der 1960er Jahre wählte man an dieser Stelle ein stilisiertes S.   (siehe die folgenden Abbildungen)

Anmerkungen zum Verlag siehe hier ...

Die Entwicklung der Rückenbeschriftung
am Beispiel verschiedener Auflagen des Buches:  
Minnewitt und Knisterbusch in Australien
 
von  Peter Mattheus und dem unveränderten Deckelbild von Fritz Eichenberg

Embleme von links nach rechts:
a) Die Erstausgabe (mit Leinenrücken) von 1930 mit FSV-Emblem im Oval
b) Ausgabe im Vier Tannen Verlag von 1950 mit den vier Bäumen
c) Ausgabe um 1952
mit dem lesenden Kind ohne roten Punkt
d) Ausgabe um 1954
mit dem hellroten Punkt
Die Embleme auf den Einbandrückseiten der verschiedenen Versionen:
a) Die Erstausgabe von 1930: b) Die Vier Tannen Ausgabe von 1950:
c) Die Ausgabe um 1952
ohne roten Punkt:
d) Die Ausgabe um 1954
mit rotem Punkt:
 
Ebenso interessant die Entwicklung der Rückenbeschriftungen der folgenden Lackausgabe:

Die Entwicklung der Rückenbeschriftung
am Beispiel verschiedener Auflagen des Buches:  
"Paul vom Zirkus Serpentini",
später in
"Zirkuspaul" umbenannt
von  O. B. Wendler und dem nahezu unveränderten Deckelbild von F
elix Smetana

 
Embleme von links nach rechts:
a) Die Ausgabe (mit Leinenrücken) um 1940 mit FSV-Emblem im Oval
b) Ausgabe von 1951 mit dem FSV-Schriftzug
c) Ausgabe um 1952
mit dem lesenden Kind ohne roten Punkt
d) Ausgabe von 1953
mit dem lesenden  Kind und dem hellroten Punkt (zum 40jährigen Jubiläum des Verlages)
 
Die Embleme auf den Einbandrückseiten der verschiedenen Versionen:
a) Die Ausgabe um 1940: b) Die Ausgabe von 1951:
 
c) Die Ausgabe um 1952 ohne roten Punkt: d) Die Ausgabe von 1953 mit rotem Punkt:
 
 
Noch vielfältiger die Rückenbeschriftungen der verschiedenen Auflagen folgender berühmter Gisel und Ursel-Ausgabe von Margarete Haller:
Die Entwicklung der Rückenbeschriftung
am Beispiel verschiedener Auflagen des Buches:   "Gisel und Ursel"
Erster Band der Reihe von  Margarete Haller und dem nahezu unveränderten Deckelbild von
Lotte Oldenburg-Wittig
 
Embleme von links nach rechts:
a) Ausgabe im Vier Tannen Verlag von 1950 mit den vier Bäumen
b) Ausgabe von 1950 mit dem FSV-Schriftzug
c) Ausgabe um 1951
mit dem lesenden Kind ohne roten Punkt
d) Ausgabe um 1954 mit dem lesenden Kind und dem hellroten Punkt
e) Ausgabe um 1960 mit dem
roten stilisierten S.
 
Die Embleme auf den Einbandrückseiten der verschiedenen Versionen:
a) Vier Tannen Verlag von 1950 b) Ausgabe von 1950 mit FSV-Schriftzug
   
c) Ausgabe um 1951 ohne roten Punkt d) Ausgabe um 1954 mit rotem Punkt
 
e) Ausgabe um 1960 mit stilisiertem S  
 
 
Unsere verschiedenen Schneiderbuch - Seiten
der diversen Lackausgaben ...
Mädchenbücher Tierbücher, Naturkunde
Abenteuerbände Ausgaben für kleine Kinder
 
Alle Kinderbuch-Autoren im Schneiderverlag
- alphabetisch sortiert
 
Siehe auch die speziellen Reihen der  Schneider - Lackausgaben:
Schneider - Fernsehbücher Schneider - Science Fiction - Bücher
Schneider - Schreibschrift - Bücher Schneider - Krimis und Detektiv - Bücher
Schneider - Pferde - Bücher Schneider - Western
 
 
Zurück zur Übersicht:  Schneider - Kinderbuchserien

Zurück zur Startseite:  
Die Bücherkiste
www.detlef-heinsohn.de

Ablauf einer Bücher-
bestellung
Wir über uns
eMail  an uns Bücher-Kategorien 
Autoren Schlagworte
Illustratoren Bildergalerie
Aktuelle Bücherneuzugänge